DCMS-Logo
DCMS-Logo.

Britische Regierung zum Schutz des internationalen Erbes vor Katastrophen und Konflikten

Die britische Regierung erweitert den Kulturschutzfonds um zusätzliche Investitionen in Höhe von 10 Mio. GBP.

Die Investition baut auf den 30 Millionen Pfund auf, die seit seiner Gründung im Jahr 2016 in den Kulturschutzfonds gesteckt wurden. Sie stellt Mittel zur Verfügung, um das von Konflikten bedrohte Erbe von internationaler Bedeutung in Ländern des Nahen Ostens und Nordafrikas zu schützen.

Der Fonds wird nun erweitert, um Kulturerbestätten in Übersee dabei zu helfen, sich auf das potenzielle Risiko von Naturkatastrophen und Klimawandel vorzubereiten und darauf zu reagieren.

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung auf der Website der britischen Regierung.

X