Diese Tonfiguren werden Deutschland endgültig verlassen und nach Mexiko und Guatemala zurückkehren. Bildkomposition: macky_ch / Polizei Canva & Sachsen-Anhalt

Deutschland gibt verlorene Maya-Skulpturen an Mexiko und Guatemala zurück

Das Bundesland Sachsen-Anhalt will dreizehn Maya-Skulpturen in seine Heimatregion zurückbringen. Experten glauben, dass die Artefakte aus illegalen Ausgrabungen in Mexiko und Guatemala stammen. Die Tonfiguren waren jahrelang im Keller eines deutschen Bauernhauses versteckt, wurden aber kürzlich wiederentdeckt.

Die 1500 Jahre alten Stücke aus der Maya- und Teotihuacán-Kultur werden derzeit in der Magdeburger Staatskanzlei aufbewahrt. Der Spiegel berichtet. Der sächsisch-anhaltische Ministerpräsident Reiner Haseloff will die Artefakte am Rande der Bundesratssitzung am 28. Mai an Diplomaten aus beiden Ländern übergeben.

Tatort

Die 13 Funde sind Teil eines ungewöhnlichen Strafverfahrens, einer deutschen Lokalzeitung Volksstimme berichtet. 2007 vergrub ein 66-jähriger Mann die Artefakte zusammen mit zwei Gewehren seines Großvaters in einem Plastikfass. ((Der Text wird unter der Diashow fortgesetzt)

Vor einigen Monaten meldete sich der Mann bei der Polizei und beschrieb das Versteck im Keller seines ehemaligen Bauernhauses. Als die Beamten die Residenz durchsuchten, fanden sie die Waffen des Zweiten Weltkriegs und die alten Skulpturen. 

Sechsstellige Summe

Das Land Sachsen-Anhalt beauftragte einen Sachverständigen mit der Untersuchung der Funde. Er bestätigte die Echtheit der Stücke. Nur eine Figur war nach seinem Fachwissen eine Kopie. Der Vorbesitzer hat die Stücke möglicherweise in Südamerika auf dem Schwarzmarkt gekauft.

Nach Angaben des Gutachters hätten die Originale im Falle eines Verkaufs einen sechsstelligen Betrag eingebracht. Jetzt werden die Zahlen als Vertreter der rechtmäßigen Erben an Mexiko und Guatemala zurückgegeben.

Dieser Artikel wurde von uns zur Kenntnis gebracht Jugendbotschafter des Europäischen Erbes Jennifer Marie Wenzler.

Quelle: Der Spiegel (Deutsch) und Volksstimme (Deutsch)

Erfahren Sie mehr über das Wiederherstellung des Kulturerbes oder sehen Sie sich eines der folgenden Tags an:

X