Interreg-Projekt. Ruinen

Das RUINS-Projekt präsentierte die Endergebnisse während der Abschlussveranstaltung in Zadar

Das RUINS-Projekt, unterstützt von der Interreg Mitteleuropa Programm, präsentierte seine Endergebnisse während seiner Abschlussveranstaltung "Wie man das mittelalterliche Erbe bewahrt" am 4. September 2020 in Zadar.

Das RUINS-Projekt begann am 1. Juni 2017 und endet am 30. September 2020. Ziel des RUINS-Projekts war es, mittelalterlichen Ruinen in Mitteleuropa neue Funktionen zu geben und gleichzeitig die historischen Werte dieser Kulturerbestätten zu bewahren. Basierend auf Best Practices entwickelte und verbreitete das Projekt Managementrichtlinien für mittelalterliche Ruinen in Mitteleuropa.

Schloss Janowiek in Polen, eine der Ruinen des Projekts Bild: Fallaner Wikimedia CC BY-SA 4.0

Zehn Partner aus sechs Ländern - Kroatien, Tschechische Republik, Polen, Slowakei, Slowenien und Italien - nahmen an dem Projekt teil. Hauptpartner des Projekts war die Technische Universität Lublin in Polen.

Quelle: Zadar (auf Kroatisch).

Weitere Informationen zum RUINS-Projekt finden Sie unter Website des Projekts.

Lesen Sie mehr auf Kroatien.

X