Neue beschleunigte EU-Verfahren könnten erhebliche Auswirkungen auf das kulturelle Erbe haben

Verkürzte Verfahren zum Aufstellen von Solarmodulen (maximal 3 Monate) und Wärmepumpen (1 bis 3 Monate) werden voraussichtlich erhebliche Auswirkungen auf den Schutz von Gebäuden und Landschaften haben. Die Mitgliedstaaten können bestimmte Bereiche oder Strukturen von dieser Regel ausnehmen, aber wird das ausreichen?

Schnellere Verfahren für Solarmodule könnten eine Veränderung für das Erbe bedeuten. Bild: Canva

Die Energieminister der EU-Mitgliedstaaten haben eine endgültige Einigung über eine Verordnung zur Beschleunigung des Genehmigungsverfahrens und der Einführung von Projekten für erneuerbare Energien erzielt. Solar Magazin gemeldet. „Mit dieser Vereinbarung beschleunigen wir Genehmigungsverfahren, die oft zu langwierig und umständlich sind“, sagte Jozef Síkela, Minister für Industrie und Handel der Tschechischen Republik. Was das Abkommen für das Kulturerbe bedeuten würde, bleibt unklar, aber Änderungen scheinen unvermeidlich.

By Verkürzungsverfahren Installation von Solarmodulen (maximal 3 Monate) und Wärmepumpen (1 bis 3 Monate) sowie verschiedene Möglichkeiten zur (Wieder-)Eröffnung erneuerbarer Kraftwerke konzentriert sich die EU nun auf die Beschleunigung der Energiewende. Und während sie kann bestimmte Bereiche oder Strukturen ausschließen zum Schutz des kulturellen Erbes, der nationalen Verteidigungsinteressen oder der Sicherheit besteht die Möglichkeit, dass die Authentizität von Denkmälern und anderem baulichen Erbe aufgrund der schnelleren Verfahren potenziell leiden könnte. Sowas ähnliches ist in Deutschland schon passiert .

Der niederländische Energieminister Rob Jetten erwähnte, dass die Niederlande versuchen würden, es aufrechtzuerhalten Verordnung für das Erbe: „Solar auf Dächern ist in den Niederlanden in den meisten Fällen genehmigungsfrei. Für die Installation von Solarmodulen in bestimmten Fällen, auch auf Denkmälern und in bestimmten Fällen in geschützten Dorf- und Stadtlandschaften, ist eine Genehmigung erforderlich.“

[doneren_met_mollie]

„Geschwindigkeit in diesen Fällen sollte nicht auf die Kosten kommen eines gründlichen Prozesses, und hier sollten die Niederlande die Auswirkungen genauer untersuchen, damit das kulturelle Erbe sorgfältig bewahrt werden kann und die Niederlande sich an internationale Konventionen zum kulturellen Erbe halten; die Granada-Konvention und die UNESCO-Welterbekonvention.“

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf Englisch veröffentlicht. Texte in anderen Sprachen werden KI-übersetzt. Um die Sprache zu ändern: Gehen Sie zum Hauptmenü oben.

Spenden